Für Ihre Beweglichkeit im Rechenzentrum sorgen wir!

Mit “N1 Advanced Architecture” für SAP

Für Ihre Beweglichkeit im Rechenzentrum sorgen wir!
Für Ihre Beweglichkeit im Rechenzentrum sorgen wir!

Die Herausforderungen im SAP Umfeld:
Die heutigen SAP Landschaften haben sich zu komplexen Systemen entwickelt, denen die Flexibilität x videos abhanden gekommen ist und deren Betrieb und Wartung sehr kostspielig sind.

In welche Richtung sollte sich Ihre SAP Landschaft entwickeln? Zu Ihren Zielen gehören sicherlich: verminderte Administrationskosten
Flexibilität für eine redtube optimale Auslastung vorhandener Ressourcen
Verringerung des Installations- und Konfigurationsaufwandes
keine Ausfallzeit bei Tausch oder Erweiterung der Systeme
eine eingebaute erhöhte Betriebssicherheit Genau diese Verbesserungen bringt Ihnen unsere Best Practice Lösung “N1 Advanced Architecture” für SAP.

Der Nutzen unserer you porn Lösung “N1 Advanced Architecture” für SAP:
Professional Service hat aus vielen erfolgreichen SAP-Projekten für diese Problemstellung eine effiziente und sichere Best Practice Lösung geschaffen. “N1 Advanced Architecture” für SAP liefert genau die geforderten Eigenschaften und bietet Ihnen dadurch eine Reihe von Vorteile.

N1 Advanced Architecture Eigenschaften: Lösungsvorteile: Kontinuierliche Auswertung der Belastung Ihrer SAP Landschaft
Vereinfachte beeg Installation von Betriebs- und SAP Systemen Logische Zuordnung von SAP Systemen zu Hardware Ressourcen
eine flexible SAP Landschaft Auf neue Anforderungen kann schneller reagiert werden, Installationen sind weitgehenst automatisiert, Systemerweiterungen porno erfolgen prozedurgestützt.

Für Ihre Beweglichkeit im Rechenzentrum sorgen wir!
Für Ihre Beweglichkeit im Rechenzentrum sorgen wir!

ein reduziertes Risiko
Wartungsarbeiten erfolgen in einer Laborumgebung, nur noch wenige Arbeiten geschehen direkt in der Produktion, das bringt kürzere Wartungsfenster und kürzere kritische Downtimes.
eine Verringerung der Kosten beim Betreiben der SAP Landschaft
Das SAP System gewinnt Dynamik, über die ermittelten Auslastungsprofile können Sie für jede Aufgabe die optimalen Systemressourcen nutzen.
zurück zum Anfang Die Struktur unserer Best Practice Lösung “N1 Advanced Architecture” für SAP: “N1 Advance Architecture” für SAP besteht aus den Teilen:

N1 Advance Architecture Analyzer für das Sammeln und für die Anzeige von Daten über die Auslastung der Ressourcen und für die weiterführende Planung zur Optimierung der SAP Landschaft

Builder für die Vorbereitung, Installation und spätere Wartung von Solaris Deployment Engine für die Vorbereitung und Zuordnung der SAP Systeme Diese drei Bestandteile können individuell eingesetzt werden. Unsere Showcases auf der DSAG in Bremen, auf der Systems in München sowie in unserem Sun Vision Center in München zeigen die Arbeitsweise von “N1 Advance Architecture” für SAP an realistischen Beispielen.

zurück zum Anfang Kundensituationen N1 Advanced Architecture Problem: Lösung:
Herr Kurzfrist von der Hoppenheim GmbH ruft Sie an und stellt Sie wie immer auf eine harte Probe: Er möchte, so sagt er ihnen am Telefon, bis morgen früh auf ein SAP IDES System zugreifen.
Sie bleiben – wie immer, wenn Herr Kurzfrist anruft – ganz ruhig und ziehen ein vorkonfektioniertes System auf ein Spare System um.
Sie sind verärgert: Über drei Ecken erfahren Sie, dass eine Ihrer Fachabteilung vergessen hat, den SAP-Basisbetrieb zu informieren, dass morgen früh ein SAP-System zur Schulung von einem Dutzend Ihrer Servicemitarbeiter bereit stehen muss. Wo um Himmels willen sollen Sie jetzt die nötigen Rechnerkapazitäten abziehen? Den Konzerttermin heute Abend sehen Sie bereits davonschwimmen…
Sie richten mit “N1 Advanced Architecture” für SAP auf den bestehenden Sun Rechnern ein SAP-Schulungssystem ein. Mit der Deployment Engine lässt sich das System von voriger Woche schnell bereitstellen. Und sie gehen pünktlich
ins Konzert.
Ihr Controller hat für das nächste Quartal schon wieder das IT-Budget gekürzt. Und das, obwohl der Termin für den anstehenden Release-Wechsel schon seit Monaten fest vereinbart war. Die neue Hardware, auf der Sie das Testsystem aufsetzen wollten, hatten Sie fest in Ihr Budget einkalkuliert. Was tun?
Mit dem Analyzer fahren Sie zunächst eine Auswertung über Ihre Installation und suchen nach wenig genutzten Ressourcen. Sie kommen zum Ergebnis, dass sich der Releasewechsel ohne zusätzlichen Testrechner realisieren lässt, indem Sie einige Server Ihrer Entwicklermannschaft zusammenlegen. Der Analyzer zeigt Ihnen die offenen Leistungs- und damit deutliche Konsolidierungspotentiale auf.
Einer Ihrer Mitarbeiter möchte noch schnell eine laufende Anwendung patchen. Der verwendete Patch ist leider der Falsche. Die Folge: Die Applikationsinstanz auf dem Sun Server tut nicht mehr. Alle SAP R/3-Reports brechen ab. Die ersten Anrufe kommen rein. Das System muss schnellstens zurück zum letzten Stand – und zwar subito, ohne erst eine zeitraubende Sicherungskopie der Daten von einem Sun Storage System einzuspielen.
Auf dem Builder liegen die Images des Systems vor dem Patch. Dank der JumpStart-Funktionalität ist das alte System nach einer Viertelstunde wieder betriebsbereit. 10 Minuten später sind Sie auf dem Weg ins Wochenende.
zurück zum Anfang

Aussagen im Rahmen von Kundenprojekten WestLB AG
” Durch bessere Auslastung der SAP System Landschaft – rein hardwaretechnisch gesehen – haben wir 79 Prozent unserer laufenden Kosten gespart. Die Technik von Sun, der System Ressourcenmanager erlaubt es, variable Anforderungen der einzelnen Systeme zu verteilen, ohne dass diese aufgerüstet werden müssen. Der Ressourcenmanager verteilt die Leistungen der einzelnen Anwendungen jedoch so, dass die Batchläufe genau dann gestartet werden, wenn die anderen Systeme nicht online sind und somit keine Leistung beanspruchen.”
Thomas Jansen
Projektmanager im SAP Kompetenzcenter DaimlerChrysler AG
” Im Rahmen des NACOS Projektes wurde die komplette SAP Landschaft neu geordnet, ein SAP Release-Wechsel vollzogen und auf neue Sun Systeme umgezogen. Die Sun Expertise und Ideen haben uns beim Aufbau einer flexiblen SAP Umgebung geholfen.”
Jürgen H. Schüle Senior Manager und Leiter Applikationssupport GEW RheinEnergie AG
” Für den Aufbau und die Änderung unserer SAP Landschaft haben wir auf neue Konzepte zur besseren Sicherheit und Verfügbarkeit gesetzt. Mit neuen Funktionalitäten hat uns Sun schnelle und vereinfachte Verfahren zur Neuinstallation bei kritischen Situationen im SAP Betrieb geschaffen.”
Anna Trienens
Leiterin Professional Service Westdeutsche Immobilienbank ” Mittels einer Konsolidierung unerer kompletten SAP Landschaft mit Sun Servern und Sun Ideen für Hochverfügbarkeit und Katastrophensicherheit konnten wir unsere Sicherheit ausbauen.”
Friedrich Abel Leiter IT Services

Geef een reactie

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd. Verplichte velden zijn gemarkeerd met *